Aktivkohle. Wunder, Trend oder doch Gift?

Gepostet:

Immer öfter wird in den Medien die Frage aufgeworfen, wie gut oder schlecht Aktivkohle denn sei. Wunderwaffe, Trend oder Gift sind hier meistens die Schlagwörter mit denen Aktivkohle in Verbindung gebracht wird. Doch wem können wir denn jetzt Glauben schenken? Wir haben dem Ganzen mal auf den Zahn gefühlt und geben euch in diesem Beitrag die endgültige Antwort auf gesund oder schädlich !?

 

Was ist eigentlich «Aktivkohle», die zu kosmetischen und gesundheitlichen Zwecken genutzt wird?

Aktivkohle wurde schon vor mehr als 2000 Jahren von ägyptischen Medizinschreibern als Heilmittel gegen Verdauungsprobleme angewandt. Durch die bindende Struktur ist Aktivkohle wohl  auch heute noch hauptsächlich in der Magen-Darm Medizin bekannt. Jedoch kann Aktivkohle bewiesenermaßen noch viel mehr. Durch eben diese bindende Struktur ist Aktivkohle detoxifierend, also entgiftend. Unter dem Mikroskop betrachtet, sieht Aktivkohle aus wie ein Schwamm. Man kann sich das eben so vorstellen, dass dieser Schwamm alles aufsaugt was dem Körper schädlich ist. Experten und Mediziner reden hier von einer Antibakteriellen Wirkung.

Zusammengefasst ist Aktivkohle, auch medizinische Kohle genannt, ein feinkörnig und poröser Kohlenstoff mit großer innerer Oberfläche und gilt vor allem in der Medizin, Kosmetik und Chemieindustrie als Absorptionsmittel (Absorbieren: einsaugen, verschlingen).

 

Wie wird Aktivkohle hergestellt?

Es gibt viele verschiedene Methoden Aktivkohle herzustellen. Sowohl pflanzliche und tierische als auch mineralische und petrochemische Verfahren sind hier üblich. Dies zeigt, dass Aktivkohle nicht in jedem Fall natürlicher Herkunft ist.

Der Prozess von COCOBAE Aktivkohle wird ausschließlich natürlich hergestellt. Hierbei wird komplett, sowohl auf tierisch als auch auf chemisch hergestellte Aktivkohle verzichtet!

Der Herstellungsprozess bei COCOBAE sieht wie folgt aus:

Das innere der Kokosnüsse, welche dazu gedient haben, Konsumgüter wie Lebensmittel und Kosmetik herzustellen, entnimmt man die äußere Schale. Diese Schale wird in einem mehrstündigen Verfahren, bei hohen Temperaturen, mit speziellen japanischen Steinen verbrannt. Das daraus entstandene Erzeugnis trägt bereits den Namen Aktivkohle. Anschließend wird dieses Erzeugnis klein gemahlen, bis es etwa die Größe eines Staubkorns hat, also unter 0,1 mm.

 

Welche Vorteile hat Aktivkohle für DICH?

Bestimmt hast du schon von einigen Effekten der Wunderkohle gehört. Bei dem ein oder anderen Tipp wirst du aber garantiert erstaunt oder gar baff sein!

 

  1. Verdauungsprobleme

 Wer kennt es nicht?! Man hat sich fest vorgenommen ein bestimmtes Gemüse oder die Lieblingspasta nicht mehr zu essen, da man nach dem Essen immer mit Blähungen oder Magenverstimmungen zu kämpfen hat. Aktivkohle kann hier Abhilfe schaffen. Sie bindet die Gase, die bei der Verdauung entstehen und führt diese ohne großem Aufhebens nach draußen in die Luft.

 

  1. Anti Aging

Man wird es kaum glauben, aber Aktivkohle verlangsamt den Alterungsprozess unserer Haut. Wie das? Aktivkohle unterstützt unseren Organismus bei der Entgiftung. Nicht das unser Körper selber keine Entgiftung vornimmt. Nein, unser Körper steckt das schon alles weg, nur eben nicht so gut und schnell. Durch alltäglichen Stress, falsche Ernährung und sportliche Nicht-Aktivität arbeiten unsere Zellen diese schlechten Stoffe langsamer ab. Die Folge ist schnell alternde Haut, da sich die Zellen nicht mehr so schnell regenerieren. Hier kann die Entgiftung mittels Aktivkohle beschleunigt und der Alterungsprozess verlangsamt werden.

 

  1. Anti-Hangover Waffe

Vor der Party ist nach der Party! Zumindest wenn hier auf Aktivkohle zurückgegriffen wird. Denn sie neutralisiert beispielsweise Ochratoxine, ein Abfallstoff des Alkohols in Wein und Bier. Dass Alkohol im Übermaß pures Gift ist, brauchen wir an dieser Stelle nicht weiter ausführen. Was wir aber betonen können ist, dass Aktivkohle ein überaus gutes Gegengift ist.

 

  1. Mund- und Körpergeruch

Unangenehmer Mund- und Körpergeruch ist oft auf die Giftstoffe zurückzuführen, die lediglich den Weg aus dem Körper nach draußen suchen. Aktivkohle bindet diese Stoffe durch ihre winzige,  porige und bindende Struktur bevor sie überhaupt austreten können. So wird unangenehmer Körper- bzw. Mundgeruch vermieden.

 

  1. Schwarzes Pulver und weiße Zähne?

JEP! Dass das einer unserer Slogans ist, ist bereits einigen bekannt. Bestätigt wird diese Tatsache auch durch mehrere Tausend unserer geliebten Kunden. Denn die Aktivkohle und somit das Wundermittel für weiße Zähne bindet auch hier Giftstoffe & Bakterien und hilft dabei Verfärbungen und Beläge auf den Zähnen verschwinden zu lassen. Raucher, Kaffee-, Wein- und Tee-Konsumenten werden wissen wovon hier die Rede ist. Die Zähne bekommen einen leicht gelben Film aufgetragen und diesen bekommt man nur – wenn überhaupt – sehr schwierig beim Zahnarzt für einen kurzen Zeitraum gereinigt. Um dies zu vermeiden und 365 Tage im Jahr weiße Zähne zu haben kann man auf natürliche Aktivkohle aus Kokosnussschale zurückgreifen.

Bei einer Anwendung von 3-5 Mal in der Woche, erhält man nach kürzester Zeit ein strahlend weißes Ergebnis. Dies garantieren wir unseren geliebten Kunden auch. Denn sollte einer unserer Kunden nicht zufrieden sein, greift hier die COCOBAE Zufriedenheitsgarantie ein und das bezahlte Geld wird zurückerstattet!!!

 

Was sind die Kritikpunkte der Aktivkohle?

Aktivkohle absorbiert und filtert was das Zeug hält. Das hört sich im ersten Moment gut an, bringt jedoch Gefahren mit sich. Denn die Aktivkohle weiß nicht was sie filtern darf und was nicht. So wird bei regelmäßiger Tabletteneinnahme, wie zum Beispiel Antidepressiva, Blutdrucksenker oder auch Schmerzmittel, auch deren Stoffe gebunden und gefiltert. Somit verlieren diese Arzneimittel an Effektivität, was nicht der Sinn dieser Tabletten ist.

 

Für Tipps und Tricks, wie man schnell und sicher an gepflegte, weißere Zähne kommt, einfach hier klicken.

 

Hoffentlich hat Euch der Blogeintrag der Aktivkohle ein Stückchen näher gebracht und ihr schenkt ihr ein wenig Vertrauen! Es steckt fast nur Gutes in ihr!

 

Last but not least: Smile Again mit Aktivkohle aus der Kokosnussschale von COCOBAE.

 

COCOBAE Aktivkohle ist natürlich & vegan, nur aus kontrolliertem Anbau und erfüllt die Richtlinen der Kosmetikverordnung  (EG) 1223/2009.

 

 

Euer COCOBAE-Team !!

0 Kommentare

Kommentieren

Blog-Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft

Hey Du!

Registriere dich kostenlos zu unserem Newsletter